Die Coronakrise kann für viele dazu genutzt werden, um nebenbei Geld zu verdienen, denn zahlreiche Menschen haben in Folge der Coronakrise Geldprobleme. Bei vielen kommt es zur Kurzarbeit, manche sind sogar von Arbeitslosigkeit betroffen. Umso wichtiger ist es, sich die besten Tipps zu Gemüte zu führen, welche hilfreich sind, um die Geldprobleme während den Coronazeiten zu überstehen.

Was tun bei Geldproblemen?

Wer auf Grund der Coronakrise Geldprobleme hat möchte schnell an Geld kommen um die Einkommensverluste auszugleichen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten die wir im folgenden genauer erklären möchten. In einer Umfrage geben 18% der Pesonen an, dass sich ihre finanzielle Lage auf Grund von Corona stark verschlechtern wird:
Statistik: Wird sich Ihre finanzielle Lage durch die Corona-Krise verschlechtern? (Stand: März 2020) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista


Dinge auf eBay verkaufen

Ein besonders guter Tipp, um zusätzlich ein bisschen Geld einzunehmen, ist es, Dinge auf eBay zu verkaufen. eBay ist ein Auktionshaus, bei dem private Dinge online versteigert werden können. Das online Auktionshaus besteht seit dem Gründungsjahr 1995 und verspricht eine gute Verkaufsmöglichkeit. Außerdem funktioniert eBay wegen den Beschränkungen ganz besonders gut während der Coronakrise.

Wer das Kinderzimmer, den Kleiderschrank oder den Keller, bzw. Dachboden entrümpelt, findet zahlreiche Gegenstände, die einen Wert haben. Zumindest besteht die Möglichkeit, daraus noch einmal Geld zu machen. Die Funktionsweise von eBay ist relativ einfach. Grundsätzlich ist nur ein Internetanschluss dafür die Voraussetzung.

geldprobleme wegen corona

Um Sachen auf eBay online zu verkaufen, ist eigentlich nur ein eBay Konto nötig. Der Verkaufsprozess wird ideal geführt, es gibt quasi einen Onlineassistenten. Eine Registrierung bei eBay ist übrigens kostenlos möglich. Ist ein Verkaufskonto eingerichtet, wird das Produkt genau beschrieben und in der entsprechenden Kategorie platziert.

Nebenjob annehmen

Während den Coronazeiten ist es auch möglich, einen Nebenjob anzunehmen. So lässt sich zusätzlich Geld verdienen. Wichtig ist hierbei, die Seriosität zu wahren. Im Internet gibt es viele Angebote für einen Job, mit denen sich Geld verdienen lässt. Viele Logistikunternehmen stellen ein und auch einige Home Office Jobs sind derzeit ausgeschrieben. Man findet also durchaus Möglichkeiten die Geldeinnahmen zu erhöhen.


Selbstständigkeit mit Onlineangeboten

Viele Unternehmen haben die Lösung gefunden, ihre Dienstleistungen und Produkte selbstständig im Internet mit einem entsprechenden Onlineshop anzubieten. Wer ohnehin selbstständig ist und sich in diesem Fall erweitern möchte, sollte das Internet als Möglichkeit dafür nutzen. Wichtig ist, dass sämtliche Auflagen für die aktuellen Coronaeinschränkungen eingehalten werden.


Kurzlaufende Kredite & Kreditkarten

Auch kurzlaufende Kredite können eine alternative Möglichkeit sein, wenn während der Coronazeit Geldprobleme auftreten. Am besten wird nach einer individuellen Lösung mit der Hausbank gesucht. Ein Gespräch ist daher unumgänglich. Nur so kann eine Risikoeinschätzung vorgenommen werden, wenn es zum Beispiel um Stundungsanfragen oder Kreditanfragen geht. Jede Bank entscheidet selbst. Regelmäßige Einnahmen vor der Krise erleichtern die Situation in jedem Fall.

Auch Kreditkarten stellen eine Möglichkeit dar, schnell an Geld zu kommen. Eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen kann sofort eingesetzt werden und kann so die Situation kurzfristig verbessern. Mittel und Langfristig muss man jedoch sehr Vorsichtig sein denn der ausgeschöpfte Kreditrahmen muss natürlich zurückbezahlt werden.

Corona Geldprobleme


Auch die Stundung von Krediten ist möglich

Die Stundung von Krediten für Private: Während der Coronakrise ist es für die Geschädigten möglich, Kredite zu stunden. Zahlungen und Kreditverträge, die vor dem 15. März 2020 abgeschlossen wurden kommen dafür infrage. Das mögliche Aufschieben gilt jedoch ausschließlich nur für private Kredite. Ein Darlehen kann in Bezug auf Tilgungen, Dienstleistungen oder Rückzahlungen gestundet werden (Quelle).

Kriterien: Es muss nachweislich sein, dass der entsprechende Privatverbraucher auch durch die Krise des Virus in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist. Dafür muss ein Nachweis erbracht werden. Es muss bewiesen werden, dass der Lebensunterhalt der betroffenen Privatperson oder der betroffenen Familie nicht mehr bestritten werden kann, wenn keine Stundung möglich ist.

Das erste, was zu tun ist, ist ein Gespräch mit der entsprechenden Bank zu führen. Die Bank verlangt einen Nachweis dafür, dass es zu entsprechenden Ausfällen von Einnahmen gekommen ist und sich die aktuelle Coronasituation darauf bezieht. Ein Beispiel hierfür ist ein Dokument in Form einer Bestätigung des Arbeitgebers, dass man zum Beispiel gerade in Kurzarbeit ist.

Im Moment können diese Zahlungen für die Kredite bis zum 30. Juni 2020 aufgeschoben und gestundet werden. Seitens des Gesetzgebers besteht die Möglichkeit, diesen Zeitraum weiter zu verlängern, wenn dies aufgrund der Krise notwendig ist. Der Darlehensvertrag und der Zeitraum dafür verlängerten sich um die Dauer der Stundung, wenn mit der Bank nichts anderes vereinbart wird. Das betrifft auch andere Fälligkeiten.

Während dieser Stundung fallen keine Zinsen an, weil der Kreditnehmer als privater Kunde nicht mit einer Zahlung in Verzug gerät. Dadurch entstehen auch keine Zinsen betroffene Kreditverträge dürfen seitens der Sparkassen und Banken nicht wegen einer Stundung gekündigt werden. Es ist seitens der Banken nur in Ausnahmefällen zulässig, eine Stundung für private zu verweigern. Beispielsweise tritt die Situation auf, wenn es zu einer sehr schwer wiegenden Pflichtverletzung oder einem missbräuchlichen Verhalten kommt.


Was vorab Sinn gemacht hätte

Es gibt Möglichkeiten, eine entsprechende Versicherung abzuschließen, um sich gegen solche Situationen zu rüsten. Für private Personen spielen deshalb Versicherungen gegen Gehaltsausfall, wie zum Beispiel auch die private Arbeitslosenversicherung eine besonders wichtige Rolle. Außerdem kommt in vielen Fällen auch noch die Thematik für den Rechtsschutz bei einer folgenden Kündigung zu tragen. Ebenfalls sind spezielle Krankenzusatzversicherungen sinnvoll – besonders für den Fall, dass man zur entsprechenden Risikogruppe zählt.

Abschließend noch ein passendes Video: