Dass die IKEA Kreditkarte auch eine Teilzahlungsfunktion bietet ist äußerst praktisch. Schließlich begleitet Einem eine IKEA-Einbauküche oder auch so manch anderes Möbelstück des schwedischen Einrichtungshauses nicht selten ein halbes Leben lang – was sich natürlich in einem entsprechenden Preis niederschlägt. Aber das ist nicht die einzige Besonderheit dieser Plastikkarte, die sowohl positive als auch negative Eigenschaften aufweist.

IKEA Kreditkarte: Unsere Gesamtbewertung

IKEA KreditkarteErst einmal die guten Seiten der IKEA Kreditkarte. Sie…

  • … ist im ersten Jahr gebührenfrei
  • … gewährt einen zinslosen, einmonatigen Kredit
  • … ist als Visakarte weltweit und flexibel einsetzbar
  • … bietet eine Ratenzahlungsfunktion mit bis zu vier Monaten Zahlungspause
  • … gewährt Sondertilgungen und erlaubt jederzeit Anpassungen der Ratenhöhe
  • … ermöglicht kontaktloses Bezahlen und V Pay

Aber es ist nicht Alles eitel Sonnenschein, denn es gibt auch Schattenseiten:

  • Ausgenommen IKEA Einrichtungshäuser hohe Einkaufsgebühren
  • Hohe Gebühren bei Bargeldabhebungen von fremden Geldautomaten
  • Keine Partnerkarte
  • Bei mangelndem Mindestumsatz droht eine relativ hohe Jahresgebühr (ab dem zweiten Jahr)
Fazit
Die IKEA Kreditkarte lohnt sich für Fans des schwedischen Möbelhauses und zwar insbesondere solchen, die dort regelmäßig shoppen. Für alle anderen Einsätze ist die Karte aufgrund ihrer hohen Gebühren weniger geeignet,  da gibt es deutlich kostengünstigere Alternativen.

Zum Angebot

Alle Infos zur IKEA Kreditkarte

Die nachfolgende Tabelle listet alle wesentlichen Spezifikationen und Konditionen der IKEA Kreditkarte auf.

IKEA Kreditkarte
Kreditkarten-Art Visa Chargekarte vom Typ Revolving
Jahresgebühr 17,99 € (kostenfrei ab einem Jahresumsatz von 1200 € sowie  im ersten Jahr) 
Prämie / Startguthaben keine
eff. Jahreszins ohne Ratenzahlung 0,00 %
eff. Jahreszins bei Ratenzahlung 4,9 % für Einkäufe bei IKEA Deutschland; 13,90 % für Einkäufe außerhalb IKEA
Mindestrate bei Ratenzahlung 2,5 % des ausstehenden Saldos, mind. 25 €
Kosten Bargeldabhebung Inland gebührenfrei bei Ikano-Geldautomaten, sonst 2,5 % des Umsatzes, aber mind. 3,99 €
Kosten Bargeldabhebung im Ausland (Euroraum) 2,5 % des Umsatzes, mind. 3,99 €
Kosten Bargeldabhebung im Ausland (Fremdwährungen)  2,5 % des Umsatzes, mind. 4,99 € zuzüglich 1,8 % Auslandseinsatzentgelt
Versicherungen Inklusive Nein (optional hinzubuchbar)
Besonderheiten Die Jahresgebühr entfällt für Kunden, die ihre Einkäufe  in Raten bezahlen
Partnerkarte Nein
Kontaktloses Bezahlen & V Pay Ja, Beides
Legitimation per VideoIdent und Postident? Ja, oder auch vor Ort in jedem IKEA- Einrichtungshaus
Geeignet für folgende Zielgruppe Personen, die regelmäßig bei IKEA einkaufen und  dies auch per Ratenzahlung
Link zum Angebot Zum Angebot

Die Auflistung zeigt deutlich, dass die IKEA Kreditkarte ganz auf IKEA-Einkäufe zugeschnitten ist. Sie ist daher insbesondere  für IKEA-Fans, die gerne per Ratenzahlung einkaufen perfekt geeignet. Für andere Verwendungszwecke erscheint sie dagegen aufgrund ihrer übertriebenen Gebühren bei praktisch allen externen Einsätzen weniger geeignet.

Vorteile und Nachteile im Überblick

Schaut man sich die Rahmendaten der IKEA Kreditkarte etwas genauer an, so finden sich dort sowohl positive als auch negative Konditionen. Die nachfolgende Aufzählung verschafft Klarheit, denn sie sortiert diese in Pro & Contra.

Pro

  • Zinsloser Kredit
  • Möglichkeit der Ratenzahlung
  • günstige Ratenkreditzinsen bei IKEA-Einkäufen
  • Sondertilgungen und Ratenanpassungen möglich
  • Kontaktloses Bezahlen und V Pay

Contra

  • Überteuerte Gebühren bei Einkäufen außerhalb von IKEA
  • Keine Partnerkarte
  • Jahresgebührenfrei erst ab 1.200 € Jahresumsatz
  • Keine Versicherungen inkludiert
  • Auslandseinsatz teuer
Zum Angebot

IKEA Kreditkarte – getestet von Stiftung Warentest oder Finanztest?

Ja, in der Ausgabe Mai 2o20 erschien im Finanztest-Magazin ein großer Kreditkarten Vergleich der Stiftung Warentest, an dem 34 Kreditkarten teilnahmen – darunter auch die von IKEA.  Die Kreditkarten lassen sich dort nach Kategorieren sortieren wie etwa

  • Jahresgebühr
  • Mit oder ohne angebundenem Girokonto
  • Debit- oder Chargekarten
  • Mit oder ohne Teilzahlungsoption
  • Preise von Bargeldabhebungen im In- und Ausland

Sehr praktisch ist, dass man direkt auf der Website bestimmte Kreditkarten in die engere Wahl nehmen und so deren Konditionen direkt miteinander vergleichen kann. Die Übersicht lässt sich für 3,50 € über den unten genannten Link als pdf downloaden (Link).


Um welche Art von Kreditkarte handelt es sich?

Die IKEA Kreditkarte ist eine Visa-Chargekarte vom Typ Revolving. Die Kreditkarte wird also mit einem Girokonto des Kreditkartenbesitzers verknüpft. Der Karteninhaber bekommt einen Kreditrahmen, die sich nach dessen Bonität bemisst und den er jeden Monat voll ausschöpfen kann.  Einmal monatlich wird das Kreditkartenkonto durch Überweisung vom Girokonto auf das Kreditkartenkonto glattgestellt.

Das zusätzliche Merkmal von Chargekarten des Typs Revolving besteht darin, dass die beanspruchte Kreditsumme nicht jeden Monat ausgeglichen werden muss. Stattdessen kann der Kartenbesitzer diesen Betrag auch in Monatsraten zurückzahlen. Während allerdings die Inanspruchnahme des Kreditrahmens zinsfrei ist, muss er für die Tilgung Zinsen bezahlen. Wer sich allgemein darüber informieren möchte wie Kreditkarten funktionieren sollte sich diesen Beitrag durchlesen: Wie funktioniert eine Kreditkarte?


Kontaktloses Bezahlen und V Pay mit der IKEA Kreditkarte

Kontaktloses Bezahlen und V Pay mit der IKEA Kreditkarte (1)Das inzwischen international weit verbreitete kontaktlose Bezahlen verkürzt den Bezahlvorgang auf wenige Sekunden. Es eignet sich insbesondere für das Begleichen kleinerer Beträge bis maximal 25 Euro, also beispielsweise beim Einkauf eines Getränks im Supermarkt. Die Kreditkarte muss dabei nicht aus der Hand gegeben werden, auch benötigt man weder TAN noch PIN. Stattdessen hält man die Karte einfach kurz vor das Kassenlesegerät.

V Pay erweitert die Einsatzmöglichkeiten der IKEA Kreditkarte erheblich. Insbesondere in Europa  bieten viele Händler diese Bezahlmethode an. Auch besitzen viele Geldautomaten in und auch außerhalb Europas die V Pay-Funktion.

Weitere IKEA Karten

Neben der in diesem Beitrag beschriebenen Standard-Kreditkarte hat IKEA noch zwei weitere Plastikkarten in ihrem Sortiment:

  • IKEA Business – für IKEA-Kunden von öffentlich-rechtlichen Einrichtungen
  • IKEA Family  – ein Auslaufmodell, an ihre Stelle ist die IKEA Kreditkarte getreten

Allgemeine Infos zu IKEA

IKEA steht für Ingvar Kamprad sowie Elmtaryd und Agunnaryd, also den Namen des Firmengründers und dessen schwedischer Herkunftsort. 1943 wurde IKEA von Kamprad als normales Warenhaus gegründet, aber schon wenige Jahre später verkaufte und verschickte IKEA nur noch Möbel. Der große Erfolg kam mit der genialen Idee, die zuvor sperrigen Möbel in standardisierte und erheblich leichter zu transportierende Einzelteile zu zerlegen und von den Kunden selbst per Selbstmontage zusammenbauen zu lassen. Dies führte zu konkurrenzlos günstigen Preisen sowie einem bis heute anhaltenden Geschäftserfolg mit inzwischen fast 400 weltweit verteilten Franchise-Einrichtungshäusern. In Deutschland beschäftigt IKEA in seinen derzeit 53 Standorten rund 18.000 Mitarbeiter und erzielte 2019 einen Gesamtumsatz von 5.2 Milliarden Euro.

Mittlerweile betreibt IKEA seine Geschäfte unter dem Namen Ingka-Gruppe und hat diese im Zuge seines starken Expansionsdrangs in drei Bereiche aufgeteilt:

  • IKEA Retail (Die IKEA-Einrichtungshäuser)
  • Ingka Investments (Anlagen und Investitionen außerhalb des Einzelhandelsgeschäfts)
  • Ingka Centres (Eigentümer von 45 Einkaufszentren in China, Europa und Russland)

Allgemeine Infos zu IKEA (1)


Erfahrungen und Bewertungen

Sucht man nach IKEA Kreditkarte Erfahrungen in Google und möchte bestehende Kundenbewertungen lesen landet man in  zahlreichen Foren und auch auf Youtube. Es werden die Leistungen der IKEA Kreditkarte kontrovers kommentiert. Nicht wenige der zahlreichen IKEA-Fans sind von der Kreditkarte angetan. Sie freuen sich, dass daurch ihre IKEA-Einkäufe erleichtert werden. Dies gilt insbesondere für kleine Einkäufe, die sich dank des kontaktlosen Bezahlsystems in Sekundenschnelle bezahlen lassen.

Kritischere Erfahrungsberichte monieren dagegen die hohen Gebühren, welche bei der Kartenverwendung außerhalb von IKEA erhoben werden. Zudem sehen Verbraucherschützer und auch die Stiftung Warentest Revolvingkarten grundsätzlich kritisch, da diese zum Geldausgeben verführen und dadurch der Überschuldung Vorschub leisten.


Der IKEA Kreditkarten-Kundenservice

Die IKEA Kreditkarte wird von der IKEA-Partnerbank Ikano herausgegeben. Auf deren Site findet sich auch das Antragsformular zu dieser Karte. Fragen zur Karte beantwortet ebenfalls der Ikano-Kundenservice. Auf zwei Arten kann man ihn erreichen:

Telefonisch: 06122 – 999 911 (Mo – Sa von 8.00 – 18.30 Uhr)

per Mail: Ikea-Kreditkarte@ikano.de

Quellen und Links